Rezept für Schokoladenplätzchen

Schokoladenplätzchen
Schokoladenplätzchen

 

Nur noch eine Woche bis Weihnachten, also ran ans Backen für leckere Schokoladenplätzchen. Denn langsam wird die Planung konkreter und der Stress größer. Ich habe ab nächste Woche Urlaub und meine Eltern und Geschwister sind für Heilig Abend das erste Jahr bei mir zuhause. Bei dem ganzen leckeren Essen dürfen natürlich auch keine Plätzchen fehlen. Aus diesem Grund habe ich mich an ein einfaches, aber köstliches Rezept für Schokoladenplätzchen heran gewagt.

Durch die noch recht milden Temperaturen und viel Stress in der Arbeit wollte bei mir bisher nicht so recht Weihnachtsstimmung aufkommen. Doch am Sonntag habe ich mich dann gemütlich in die Küche gestellt, Weihnachtsmusik angemacht (Charivari hat im Webradio einen tollen Weihnachts-Channel, hört mal rein!) und ein super simples Rezept für Schokoladenplätzchen ausprobiert.

Rezept für Schokoladenplätzchen – Zutatenliste 

Für ca. 40 Plätzchen braucht Ihr:

300 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
150 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Butter
1 Ei
3 Esslöffel Nuss-Nougat-Creme (z.B. Nocciolata von Rigoni di Asiago)

Zum Verzieren:

1 Pck. dunkle oder helle Kuvertüre oder Puderzucker

Eier

Rezept für Schokoladenplätzchen – Zubereitung 

Zunächst siebt Ihr das Mehl in eine Schüssel und gebt dann die gemahlenen Mandeln, den Puderzucker, den Vanillezucker, die Prise Salz, die geschmolzene Butter, das Ei und die Nuss-Nougat-Creme dazu.  Je nachdem wie schokoladig ihr es mögt, könnt ihr die Menge variieren. Ich empfehle 3 Esslöffel. Auch lecker: zusätzliche ein wenig klein gehackte Vollmilch-Schokolade hinzugeben. Da der Teig zäh ist, verwendet ihr beim ‘Mixen’ am besten Knethaken. Dann könnt ihr den Teig anschließend noch ein bisschen mit den Händen glatt kneten. Aus dem fertigen Teig formt Ihr eine Kugel und wickelt sie in Frischhaltefolie ein. Das Ganze kommt dann für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. In der Wartezeit könnt Ihr an Eure Liebsten Weihnachtskarten schreiben. Die werden sich bestimmt freuen – es geht nichts über handgeschriebene Karten:-)

Nach zwei Stunden verteilt Ihr auf der Arbeitsfläche Mehl, und rollt den Teig mit einem Nudelholz auf. Die ausgestochenen Plätzchen kommen dann für 10-12 Minuten in den 180 Grad heißen Ofen (160 Grad bei Umluft). Wenn die Plätzchen gebacken sind, lasst ihr sie zunächst abkühlen und bestreicht sie dann mit weißer Kuvertüre oder bestreut sie nur mit Puderzucker.

Nocciolata

Viel Spaß beim Nachbacken! Und genießt Eure Weihnachtszeit!

Dir gefällt "anne30plus"? Und dieser Artikel konnte Dich ebenfalls begeistern? Dann spendiere mir doch gern einen Café.

Paypal erhebt für Spenden eine Gebühr von 1,5% zuzüglich 0,35 Cent.
Somit lohnen sich Spenden auch erst ab 1 Euro. Vielen Dank!!!

Newsletter-image Du möchtest keine News verpassen?

Erhalte 2-4 mal im Monat unsere anne30plus News rund um Fitness, Ernährung, Urlaub und Leben. Und melde Dich einfach für unseren Newsletter an!

Das heißt: "Einfach" ist Dank der DSGVO ein Klick mehr.


Also bitte hier entlang

Info: Es gilt der Datenschutz - insb. der 6. Absatz "Newsletter".