Depression – 4 Tipps Eure Depression zu überwinden

Depression

Die Jahre 2015/2016 waren sehr schwer. Es gab zwei Veränderungen. So dass ich selbst ein halbes Jahr lang unter einer leichten Depression litt. Doch gern zeige ich Dir, wie Du Dich aus solch einem Negativ-Loch befreien kannst. Und sollte Dich eine weitere Hiobsbotschaft erreichen, kannst Du sicher sein. Nach Regenschein folgt wieder ein wolkenfreier Himmel oder sogar Sonnenschein.

Symptome für depressive Verstimmungen (monopolare Form)

Personen mit einer akuten Depression könnten müde wirken und unkonzentriert sein. Sie können sich auch kaum zu Aktivitäten aufraffen. Sie scheinen schlecht gelaunt und in sich gekehrt zu sein. Sie fühlen sich oft leer, hoffnungslos und niedergeschlagen. Tätigkeiten fühlen sich schwerer an, weil die innere Energie und der Elan und die Sinnhaftigkeit in der zu tuenden Tätigkeit fehlt.

4 Tipps Eure Depression zu überwinden

Ändere Deine Gedanken!
Zunächst muss man erkennen, dass es Sachen gibt, die man nicht selbst ändern kann, für die man auch nicht selbst verantwortlich ist. Auch wenn dieser Umstand weiterhin in Deinem Leben existent sein wird. Die Traurigkeit oder eine Depression sollte nie Macht über Dein Leben gewinnen, und Dich aus deinem seelischen Gleichgewicht bringen. Es ist Dein Leben, Du hast es in der Hand und Du hast die Macht über Deine eigenen Gedanken! Ändere demnach Deine Sichtweise und konzentriere Dich auf Sachen, die Dich glücklicher machen werden. Werde selbst aktiv und sammle positive Erlebnisse.

 Ändere den Umstand!
Überleg ob Du die Sache, die Dir die Freude am Leben nimmt ändern kannst. Macht Dich der aktuelle Job müde oder die Beziehung nicht mehr zum Aushalten? Dann erwäge einen beruflichen oder privaten Richtungs- sowie Ortswechsel.

Rede mit Deiner Familie und mit engen Freunden!
Brummle rum und lass Deine Emotionen raus. Das kann Wut, Trauer oder auch eine Enttäuschung sein. Gemeinsam könnt Ihr erkennen, ob Du nur vorübergehend traurig oder in eine Depression geraten bist. Analysiere auch mit Hilfe einer Therapeutin Deine Gedanken. Mit Unterstützung der Familie, dem engsten Freund oder Freundin und auch professioneller Unterstützung fällt es einfacher Änderungen vorzunehmen.

Setze dir Ziele, richte Dir Meilensteine ein!
Es ist wichtig im „Hier und im Jetzt“ zu leben, nach vorn zu sehen und Pläne zu schmieden. Werde aktiv und plane mehr Zeit für Dich ein. Fange Sachen an, die Dir Spaß machen könnten! Auch kleinere Schritte helfen die Depression zu überwinden.
– beginn ein Hobby
– besuche einen Workshop oder einen Kurs
– plane einen Tag in der Woche nur für Dich ein
– beschäftige Dich mit Resilienz und positive Glücksforschung

Depressionen reduzieren und vermeiden

Es gibt eine Sache, welche mich für den Rest meines Lebens begleiten wird. Mein älterer Bruder hat sich in ein Unglück gestürzt, und ist seit Juni 2015 stark behindert. Er lebt nun in einer Pflegeeinrichtung. Heute am 02.12. habe ich Ihn angerufen und Ihm zum Geburtstag gratuliert. Mein Herz schmerzt noch immer bei dem Gedanken, dass er sein Leben weg geschmissen hat.

Was auch immer Euch bedrückt. Ihr steht immer an erster Stelle. Lasst euch nicht zu sehr von negativen Gefühlen beeinflussen. Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit.

Dir gefällt "anne30plus"? Und dieser Artikel konnte Dich ebenfalls begeistern? Dann spendiere mir doch gern einen Café.

Paypal erhebt für Spenden eine Gebühr von 1,5% zuzüglich 0,35 Cent.
Somit lohnen sich Spenden auch erst ab 1 Euro. Vielen Dank!!!

Newsletter-image Du möchtest keine News verpassen?

Erhalte 2-4 mal im Monat unsere anne30plus News rund um Fitness, Ernährung, Urlaub und Leben. Und melde Dich einfach für unseren Newsletter an!

Das heißt: "Einfach" ist Dank der DSGVO ein Klick mehr.


Also bitte hier entlang

Info: Es gilt der Datenschutz - insb. der 6. Absatz "Newsletter".