Abnehmen mit Sucralose – In der Süßstoff Falle

Tummy Tox Getränkepulver mit Sucralose

Warum ich abnehmen möchte

Vor kurzem erhielt ich die Diagnose Lypodem 1. Grades. Und es ist hart zum ersten Mal von einem Facharzt gesagt zu bekommen, man müsse abnehmen. Ich bin 45 Jahre alt und wiege gerade mal 4 kg mehr. Aufgrund des Alters finde ich dieses leichte Übergewicht auch nicht schlimm.

Was mir Sorgen macht, sind die Schmerzen in den Beinen, welche ich bereits seit Jahren ertrage. Und da ich regelmäßig Sport mache, habe ich die Schmerzen aufs Alter und auf den Muskelkater geschoben. Heute weiß ich, dass die Schmerzen in den Beinen vom Lypodem kommen.

Gedanken mache ich mir ferner, dass ich kaum Fortschritte beim Sport feststelle. Doch weitere Schmerzen in den Knien und im Rücken zwingen mich dazu, es mit dem Sport nicht zu übertreiben. Ob es an einer Autoimunkrankheit, der nächsten möglichen Hiobsbotschaft liegt, wird gerade untersucht. Seit letztem Jahr steht lediglich fest, dass ich an einer Schilddrüsenunterfunktion leide. Hoffentlich bleibt es dabei. Gelenkschmerzen und andere Symptome deuten auch auf Hashimoto. Das möchte der Hausarzt dann doch noch ausschließen.   

Und dass ich die Schmerzen in den Beinen reduzieren könne sofern ich abnehme, hat zu einer Wette mit mir selbst geführt. Ich habe mir selbst versprochen diese 4 kg wieder abzunehmen. Ich möchte nur zu gern meine Ergebnisse dem Facharzt mitteilen. Denn irgendwie glaub ich nicht daran, dass 4 kg Übergewicht Schuld an meinen Beinschmerzen sein sollen.

Sind Getränke Pulver die Sucralose enthalten gesund?

Facebook-Werbung hat mich in dieser Zeit zusätzlich verleitet, einige von den sogenannten Abnehm-Produkten zu testen. Dass ich dabei auf so viel Sucralose stoßen würde, habe ich erst nach dem Kauf feststellen müssen. Ich hatte während des Online Einkaufes nicht auf die Inhaltsstoffe der Produkte geachtet. Das war ein böser Fehler.

Doch warum eigentlich halte ich Sucralose für keinen guten Inhaltsstoff? Sucralose ist ein synthetisch hergestellter Zusatzstoff, der kalorienfrei ist. Die Herstellung erfolgt durch das Chlorieren von Zucker. Und nur die Annahme, dass es die Darmflora negativ beeinflussen könne, bringt mich zu dem Entschluss solche Produkte nicht nachzukaufen. Ferner hat es die Lobby-Arbeit geschafft, dass diese Nebenwirkungen über Studien bis jetzt nicht bestätigt wurden. Seit ich Candida hatte, bin ich gegen Zucker und Süßstoffe. Alles, was die Darmflora stören könnte, versuche ich daher zu meiden. Wie Ihr seht, schaffe ich dieses Vorhaben nicht zu 100 Prozent. Doch ich arbeite dran.  

Welche Produkte habe ich gekauft?

Wegschmeißen werde ich die Produkte von TummyTox jetzt nicht. Ich werde Sie nutzen, jedoch nicht mehr nachkaufen. Der Night Burner Drink, Der Fat Burner Drink, der Tummyccino und der Draining Drink enthalten alle Sucralose. Und ob ich Inhaltsstoffe bei den Carni Fit Kapseln für bedenklich halte, werde ich in Kürze auch nachsehen. Zukünftig werde ich sorgfältiger recherchieren, möglichst noch während eines Online-Einkaufes. Ich habe für die kältere Jahreszeit noch Tee über TummyTox gekauft. Hoffe, dass ich damit keinen weiteren Reinfall erleben werde.

Ob Ihr die Produkte weiterhin kauft, müsst Ihr selbst entscheiden. Geschmacklich sind die von mir genannten Getränke Pulver sehr gut. Und da man über solche Produkte dann doch mehrere Male am Tag ans Trinken erinnert wird, lässt sich mit Sicherheit darüber auch abnehmen. Frei nach dem Motto, „Wer viel trinkt, verspürt weniger Hunger und nimmt automatisch ab“.

Doch Wasser lässt sich sicherlich auch anders und gesünder aufpeppen. Zukünftig werde ich zu Gurke, Zitrone, Limette, Erdbeeren und weiteren Obst Sorten zurück kehren. Ihr könnt gleich einige leckere Sommer-Getränke probieren! 

Dir gefällt "anne30plus"? Und dieser Artikel konnte Dich ebenfalls begeistern? Dann spendiere mir doch gern einen Café.

Paypal erhebt für Spenden eine Gebühr von 1,5% zuzüglich 0,35 Cent.
Somit lohnen sich Spenden auch erst ab 1 Euro. Vielen Dank!!!

Newsletter-image Du möchtest keine News verpassen?

Erhalte 2-4 mal im Monat unsere anne30plus News rund um Fitness, Ernährung, Urlaub und Leben. Und melde Dich einfach für unseren Newsletter an!

Das heißt: "Einfach" ist Dank der DSGVO ein Klick mehr.


Also bitte hier entlang

Info: Es gilt der Datenschutz - insb. der 6. Absatz "Newsletter".