Narzissmus – Beziehung zwischen Narzissten und Empathen

Gastbeitrag von Giorgio Veloce

narzissten in einer Partnerschaft

Narzissmus, bzw. Abhängigkeit von einem Narzissten in einer Partnerschaft ist aktuell ein viel diskutiertes Thema im Internet. Zigtausende Frauen und annähernd so viele Männer leben seit Jahren in einer Beziehung und wissen überhaupt nicht, dass ihr Partner oder auch Partnerin ein Narzisst ist.

Woran erkenne ich einen Narzissten?

Ist mein Partner ein Narzisst? Wenn ja, warum bin ich in einer Beziehung mit einem narzisstischen Partner? Warum ist es so schwer, mich von einem narzisstischen Partner zu trennen? Wir müssen zu dem Thema Narzissmus allererst mal klären, was sind die typischen Merkmale eines Narzissten. Kaum jemand wird zu hundert Prozent ein Narzisst sein aber um so mehr narzisstische Charaktereigenschaften er hat, um so mehr kann man ihn in die Kategorie Narzisst einordnen. Es gibt männliche Narzissten und weibliche Narzissten, wobei der Anteil an männlichen Narzissten offensichtlich überwiegt, deswegen spreche ich hier primär von den Eigenschaften männlicher Narzissten.

Der Charakter eines Narzissten

Narzissten sind vor allem egoistisch, egozentrisch, selbstherrlich, sie geben sich selbstbewusst, sie schmücken sich mit ihrem Besitz, mit ihrem Umfeld, sie sind immer gerne im Mittelpunkt, sie lieben es, bewundert zu werden, sie betrügen fast immer ihre Partnerinnen oder eben Partner und sehr oft sind sie Alkoholabhängig. Narzissten sind niemals selbst an etwas schuld. Schuld haben immer die anderen. Sogar wenn sie dich betrügen, werden sie einen Grund finden, warum du schuld daran bist, dass er fremdgegangen ist.

Narzissten sind selbstverliebt in ihre Äußerlichkeiten aber sich selbst, also ihr Innenleben können sie nicht lieben. Sie sind gefühlskalt, sie haben niemals gelernt andere Menschen zu lieben und sie können auch sich selbst nicht lieben. Sie haben also den unermesslichen Drang, Liebe von Mitmenschen und natürlich hauptsächlich von ihren Partnern zu bekommen, um ihre innere Leere auszufüllen.

über Narzissmus

Warum bist du mit einem Narzissten zusammen?

Wenn du mit einem Narzissten oder einer Narzisstin zusammen bist, dann bist du sehr wahrscheinlich ein empathischer Mensch. Du bist sehr mitfühlend, einfühlsam, du hast Verständnis mit deinen Mitmenschen und versetzt dich in ihre Lage und fühlst mit. Du liebst die Natur, du liebst die Tiere, du liebst die Menschen und vor allem wünscht du dir einen Partner, den du von ganzen Herzen lieben kannst. Du bist also nach außen hin das exakte Gegenteil eines Narzissten. Der hat sich zu einem bösartigen, charakterlosen Menschen entwickelt, der mit den Gefühlen anderer spielt. Ihm ist es egal, wie du dich fühlst, Hauptsache er bekommt, was er braucht. Liebe, Mitgefühl und manchmal auch Mitleid von dir. Du hast dich zu einem liebenswerten Menschen mit positiven Charaktereigenschaften entwickelt aber wie alles im Leben, hat jede Medaille zwei Seiten. Auch Empathen haben nicht nur positive Eigenschaften. Alles im Leben hat das positive sowie das negative in sich, das nennt man die Ganzheit des Lebens.

Die extravertierten Empathen

Du bist so sehr mit deiner Gefühlswelt beschäftigt, dass du sofort reagierst, wenn du was hörst, siehst oder liest. Egal ob es was schönes ist oder was schlechtes, du fühlst sofort mit und vergisst dabei leider zu hinterfragen, warum dein Gegenüber was sagt. Die Absicht ist aber entscheidend. Nicht das gesprochene Wort ist wichtig sondern der Gedanke von demjenigen, der die Wörter ausspricht. Was möchte er damit bei dir bewirken? Das solltest du dir in Zukunft mehr zu Herzen nehmen. Ein weiteres Problem von vielen Empathen ist, dass sie zu sehr extravertiert sind. Sie lieben immer alle andere und merken dabei gar nicht, dass sie selbst zu kurz kommen. Ich möchte auch hier nicht alle Empathen über einen Kamm scheren. Es gibt natürlich auch Empathen, die sich selbst genauso sehr lieben, wie Mitmenschen und auch hinterfragen, was andere sagen aber ich spreche hier über Beziehungen mit einem Narzissten und wenn du in einer Beziehung mit einem Narzissten bist, dann gehörst du mit höchster Wahrscheinlichkeit der Gruppe der emotionalen Empathen an, die wenig hinterfragen, die sehr liebevoll mit den Menschen und Tieren umgehen aber leider sich selbst vernachlässigen.

wie sich von Narzissmus befreien

Die Ursachen einer toxischen Beziehung

Das wichtigste ist, wenn du aus einer toxischen Beziehung aussteigen willst, dann musst du zuerst die Ursache erkennen, warum du überhaupt in diese toxische Beziehung hineingeschlittert bist und warum es für viele so extrem schwer ist, wieder herauszukommen.

Wenn dein Auto nicht mehr läuft, dann hilft es dir ein wenig weiter, wenn dir Freunde Hilfe anbieten, sie nehmen dich mit oder sie leihen dir mal ihr Auto. Das hilft dir und tut dir gut zu wissen, dass andere Menschen mit dir fühlen aber löst es dein Problem? Nein. Du brauchst dazu einen Mechaniker, der zuerst mal die Ursache findet, warum das Auto nicht mehr läuft. Solange er die Ursache nicht gefunden hat, kann er es auch nicht reparieren. Und genau so ist es auch bei dir, du musst zuerst die Ursache finden, warum du als Empath in einer Beziehung mit einem Narzissten bist oder warst.

Ohne die Ursache zu kennen, gibt es keinen Weg raus. Wenn du der Meinung bist, du bist selbst in einer solch toxischen Beziehung mit einem Narzissten und du willst raus, dann findest du viele Informationen hier: Narzissmus – Empathen und Narzissten

 

Dir gefällt "anne30plus"? Und dieser Artikel konnte Dich ebenfalls begeistern? Dann spendiere mir doch gern einen Café.

Paypal erhebt für Spenden eine Gebühr von 1,5% zuzüglich 0,35 Cent.
Somit lohnen sich Spenden auch erst ab 1 Euro. Vielen Dank!!!

Newsletter-image Du möchtest keine News verpassen?

Erhalte 2-4 mal im Monat unsere anne30plus News rund um Fitness, Ernährung, Urlaub und Leben. Und melde Dich einfach für unseren Newsletter an!

Das heißt: "Einfach" ist Dank der DSGVO ein Klick mehr.


Also bitte hier entlang

Info: Es gilt der Datenschutz - insb. der 6. Absatz "Newsletter".